Skip to content

Entwickler-Blog 16 – Viel Spaß mit dem Baumodus in Conan Exiles!

Ihr könnt in Conan Exiles unglaubliche Gebäude, Schlösser und sogar pulsierende Städte bauen. In diesem Blog-Post wollen wir euch einige der atemberaubenden Dinge zeigen, die ihr bauen könnt, und vielleicht versucht ihr euch danach ja selbst daran. Die größte Inspiration für den Bau von Strukturen ist allerdings immer die Community, da hier Tausende von Spielern ihre Kreativität unter Beweis stellen.

Wenn ihr auf einem PvP-Server oder einem Server mit normalem Erntetempo spielt, kann der Bau einer sehr großen Struktur ziemlich entmutigend sein. Wenn ihr nicht aufpasst, zerstört ein feindlicher Angriff eure Stadt, und mit regulärem Tempo kann der Wiederaufbau riesiger, aus Stufe 2 oder 3 bestehender, Bauten ziemlich lange dauern.

Wenn ihr also etwas wirklich Großes, Kreatives und Beeindruckendes bauen wollt, wäre es vielleicht eine gute Idee, im Gott-Modus zu bauen (was im Einzelspieler-Modus recht einfach ist) oder auf einem Server mit erhöhtem Ernte- und Fertigungstempo zu spielen. (Wenn ihr ihm Gott-Modus Strg+Alt+Shift+F10 drückt, könnt ihr ohne Gebäudeteile bauen.)

Baut ihr auf diese Weise, kann die Errichtung von Gebäuden enorm viel Spaß machen.

Die grundlegenden Gebäudeteile

Die Erweiterung „Der eisige Norden“ bietet euch zwei neue Arten von Gebäudeteilen, die ihr auswählen könnt. Damit stehen euch also insgesamt fünf Arten von Gebäudeteilen zur Verfügung. Es gibt im Spiel schon jetzt viele unterschiedliche Formen und platzierbare Objekte, und in naher Zukunft kommen noch einige hinzu! Basierend auf dem Feedback der Community erstellen wir zusätzliche Gebäudeteile mit neuen Formen, damit ihr noch kreativere Bauwerke errichten könnt.

Wollt ihr wirklich kreative Strukturen bauen, ist es wichtig, viele verschiedene Gebäudeteile und Objekte zu verwenden. Ein weiterer nützlicher Tipp ist die Verwendung von dreieckigen Bauteilen und Schrägdächern, die den Bau besonders cooler Gebäude ermöglichen. Allerdings sind diese Bauteile nicht ganz unproblematisch, weil es schwierig sein kann, sie lückenlos zu verbinden. Hier sind einige Tricks, um dieses Problem zu umgehen:

Die Bildung eines Sechsecks aus dreieckigen Fundamenten ist ein guter Anfang. Anschließend könnt ihr mit weiteren Dreiecken und Rechtecken einen äußeren Kreis bilden.

Mit diesen Fundamenten könnt ihr vergleichsweise runde Strukturen bauen, die dann als Ausgangspunkt für größere Bauten dienen.

Basierend auf diesen einfachen Anfängen könnt ihr eure Gebäude dann vergrößern, ohne Gefahr zu laufen, Lücken entstehen zu lassen. Eine weitere großartige (wenn auch unorthodoxe) Möglichkeit, mit dem Bau eines Gebäudes zu beginnen, ist die Verwendung ausschließlich dreieckiger Bauteile. Errichtet ihr ein Fundament aus Dreiecken, könnt ihr das Dach eines Gebäudes mit dreieckigen Schrägdächern und ihren gespiegelten Gegenstücken bauen.

Außerdem solltet ihr daran denken, dass ihr eure Gebäude auch an Felswänden errichten könnt. Ein Fundament an einer Steilwand verleiht eurem Gebäude 100 % Stabilität. Es ist also ebenso stabil wie ein am Boden errichtetes Bauwerk. Habt ihr ein Fundament errichtet, könnt ihr entlang der Felswand nach oben bauen. Vergesst aber nicht, eure Gebäude ab und an mit weiteren Fundamenten zu verstärken, um ihre Stabilität zu erhalten.

Seid kreativ!

Durch den kreativen Einsatz platzierbarer Objekte könnt ihr euren ohnehin schon coolen Gebäuden noch mehr Pep verleihen und spezifische Gebäude, wie Märkte mit Stallungen,

eine Taverne

oder eine Alchemisten-Werkstatt, errichten.

Sobald ihr wisst, was ihr bauen wollt, versucht es einfach, denn je mehr ihr baut, desto mehr lernt ihr dabei. Vielleicht wollt ihr ja ein Fischerdorf in der Nähe eines Flusses oder Sees errichten, in dem die Häuser auf Stelzen im Wasser stehen und von Fischfallen umgeben sind?

Oder wie wäre es mit einer riesigen Stadt in den Bergen, mit Türmen und Gebäuden auf unterschiedlichen Ebenen? (Wenn ihr etwas Derartiges baut, können die vertikalen und horizontalen Aufzüge ungemein nützlich sein.)

Ein praktischer Trick beim Bau komplexer Städte ist die vorherige Festlegung eines Rasters oder einer Reihe von Fundamenten. Auf diese Weise könnt ihr viele interessante Gebäude auf den Fundamenten errichten und diese später immer noch mit coolen Brücken oder Treppen verbinden, ohne die Ausrichtung der Bauteile zu gefährden.

Ihr könnt in Conan Exiles beinahe alles bauen, was euer Herz begehrt. Habt ihr die nötige Zeit und Geduld, könnt ihr den Großteil der Karte mit allen Arten von Gebäuden, Schlössern und Städten füllen. Baut eine pulsierende Metropole, in der auf den Straßen Leibeigene tanzen, ihrem Tagwerk als Schmiede nachgehen oder einfach nur Wache stehen. Oder wollt ihr lieber ein gigantisches Schloss mit unzähligen Zimmern, Kerkern und Labyrinthen errichten?

Das Land der Verbannten war lange Zeit eine Wüste voller Ruinen, aber vielleicht wird es jetzt ja wieder zur Wiege mächtiger Zivilisationen. Gemeinsam mit anderen zu bauen, kann übrigens besonders viel Spaß machen. Ihr könnt euch auf diese Weise gegenseitig beeindrucken oder zu immer kreativeren Werken inspirieren.

 

Subscribe for updates

Mutant Newsletter
Marketing permission: I consent to allow Funcom Oslo AS to email me news, updates and offers on occasion and understand each mail will contain unsubscribe information.
Posted in