Entwickler-Blog 4 – Kannst du in Conan Exiles überleben?

Ein trockener Wind fegt durch die Wüste und sticht in deinen Augen, während du ins Nichts starrst. Ans Kreuz geschlagen, verurteilt und allein. Dir bleibt nichts mehr, als auf die Geier und den Tod zu warten …

Bevor um dich herum alles schwarz wird, siehst du den Umriss einer großen Gestalt. Conan der Barbar steht vor dir. Er holt dich mit seinen gestählten Muskeln vom Kreuz herunter.
“Nun lebst du also wieder”, sagt er mitleidig.

Er dreht sich um und blickt hinaus ins Land der Verdammten. “Du hast eine zweite Chance erhalten. Lebe jetzt, mit Nachdruck und Inbrunst, liebe, töte und überlebe!”

Conan wendet sich um und geht in die Wüste hinter dir. Du siehst, wie ein wütender Sandsturm sich auftürmt – und Conan geht mitten hinein.

Der Schlangenarmreif, den du trägst, markiert dich als Verurteilten und Verbannten, aber Conan hat dir zumindest eine Überlebenschance gegeben.

Vor dir liegen das Land der Verbannten und unbeschreibliche Entbehrungen.

Die Grundlagen des Überlebens

Deine Aufgabe besteht nun darin, zu überleben. Deine wichtigsten Grundbedürfnisse sind Nahrung und Wasser. Ohne ständigen Nachschub wirst du in dieser unwirtlichen Umgebung nicht lange bestehen. Finde einen Weg aus der Wüste in fruchtbarere Gefilde. Du wirst schon bald auf ein Flusstal stoßen, wo es genügend Wasser gibt und du im Unterholz nach etwas Essbarem suchen kannst.

Es lauern aber auch Gefahren, also sollte dein Ziel sein, dich verteidigen zu können. Sammle Ressourcen und stelle daraus einfache Werkzeuge, Waffen und Kleidung her, damit du bereit bist, die Kreaturen zu bekämpfen, die dich in Stücke reißen wollen. Schneide Fleisch aus den Tieren, die du erlegst, und grille es über einem Feuer, bevor du es isst.

Kleidung und Waffen bieten dir allerdings keinen Schutz vor den heftigen Sandstürmen, die das Land der Verbannten heimsuchen. Wenn du in einen Sturm gerätst, musst du einen Unterschlupf suchen, sonst wirst du von den Winden unweigerlich in deine Bestandteile zerlegt.

Baue ein Haus, um dich vor Sandstürmen, gefährlichen Kreaturen und räuberischen Spielern zu schützen.

Weitere Schritte

Wenn du die Grundlagen des Überlebens gemeistert hast, machst du Fortschritte und wirst mit jedem Stufenaufstieg stärker. Schalte immer mehr Rezepte frei, damit du bessere Waffen, stärkere Rüstungen und stabilere Gebäude herstellen kannst. Außerdem kannst du deine Attribute wie Gesundheit, Ausdauer, Belastbarkeit, Stärke und viele andere erhöhen.

Schon bald wirst du tief ins Land der Verbannten reisen müssen, um seltenere und mächtigere Zutaten wie Staub aus einem stygischen Grab oder Blut einer dämonischen Kreatur zu finden. Je tiefer du in diese unwirtlichen Gefilde vordringst, desto gefährlicher werden sie. Schreckliche Kreaturen wie Sandechsen, Riesenskorpione und gewaltige Spinnen bevölkern das Land. Man munkelt an den Lagerfeuern der Verbannten sogar von Drachen.

Du wirst bei deinen Erkundungen auf viele weitere Mysterien und uralte Geheimnisse stoßen, die in der Wüste verborgen sind. Finde in tiefen Höhlen, verfallenen Ruinen und weitläufigen Kerkern Hinweise aus der Vergangenheit. Die grausamen Dämonen und gnadenlosen Untoten, die an diesen dunklen Orten lauern, sind aber nur ein Teil der Gefahr. Hüte dich vor der heimtückischen und verderblichen Präsenz der dunklen Magie, denn sie schwächt dich mit der Zeit.

Die größte Bedrohung

Stämme, Räuber, Söldner, Piraten und anderer Abschaum nennen das Land der Verbannten ihr Zuhause, aber wenn du auf einem PvP-Server spielst, geht die größte Gefahr von deinen Mitspielern aus.

Sie können dich jagen, wo immer du bist, und deine Häuser dem Erdboden gleichmachen. Eine starke Verteidigung allein reicht möglicherweise nicht aus, um dich zu retten. Daher ist es das Beste, mit anderen zusammenzuarbeiten und einen Clan zu bilden.

Diese Gemeinschaft kann Schlösser oder ganze Dörfer errichten. Für eine weitere Verbesserung deiner Verteidigung kannst du NPCs gefangen nehmen und sie auf dem Rad der Schmerzen zu Leibeigenen machen. Sie verteidigen deine Mauern als Bogenschützen, helfen dir bei der Herstellung mächtiger Ausrüstung oder sorgen nach einer blutigen Schlacht für Zerstreuung.

Die Welt von Hyboria hat viele Götter, und durch ihre Verehrung erhältst du Zugang zu der mächtigsten Waffe von allen – ihren Avataren! Greife die Festungen deiner Feinde mit einer Armee von Freunden und vernichtenden Belagerungsmaschinen an, bevor du die Verkörperung deines Gottes gegen ihre jämmerlichen Seelen entfesselst.

Nur der Stärkste überlebt.

Posted in